Deutsch-Griechische Gesellschaft  Düsseldorf e.V.

 

Home

Über uns

Termine

Kontakt/Links

 

 

 

 

 

 

 

 

    

 

 

 

Veranstaltungsprogramm 2019, Halbjahr 1
Vortragsreihe in Kooperation mit der
VHS Düsseldorf 
und autarke Zusatzveranstaltungen (siehe Kennzeichnung)

 

 

Kommende Veranstaltung:

 

Sonntag, 19. Mai 2019, 18.00 Uhr, Ibach-Saal im Stadtmuseum (Berger Allee 2, Düssel-dorf-Altstadt)
            

"Helena" von Jannis Ritsos
Lesung mit Christiane Sturm
Prolog-Epilog: Rudolf Selbach
Einführung: Dr. Elena Pallantza (Uni-Bonn)
Musikalische Begleitung am Cello: Claudia Günster

in Kooperation mit dem bilingualen Zweig des Leibniz-Montessori-Gymnasiums

Die Gestalt der Helena hat seit der Antike zahlreiche Dichter, bildende Künstler und Intellektuelle fasziniert. Die Frau, die den trojanischen Krieg auslöste und für Tod und Leid Tausender Menschen verantwortlich war, bleibt rätselhaft und ambivalent. Der griechische Dichter Jannis Ritsos fingiert die letzten Stunden dieser grande dame der griechischen Mythologie: nicht etwa der jugendschönen homerischen Helena, sondern einer von Alter, Verfall und Resignation erbarmungslos gezeichneten Gestalt. Ein wunderbarer Text über Tod und Vergänglichkeit, aber auch über den leisen Widerstand des Alltags und die ultimative Würde des Menschen.

Eintritt: 10,- €, Mitglieder der DGGD und des Fördervereins des LMG: 7,-€, Schüler/Studenten frei

 

 

  
      VHS Düsseldorf   Internationales Bildungszentrum  DIE BRÜCKE

Zu den Vortragsveranstaltungen in Kooperation mit der VHS Düsseldorf ist keine Anmeldung erforderlich, Kasse vor Ort. Anmeldungspflichtige Veranstaltungen sind entsprechend gekennzeichnet.

Veranstaltungen finden, wenn nicht anders erwähnt, im Vortragssaal der "Brücke", VHS, Kasernenstr. 6, 3. OG. statt.

Der Eintritt beträgt 3,- €,  für Mitglieder der DGGD ist der Eintritt frei.

Wenn Sie Interesse an einer Mitgliedschaft haben, klicken Sie bitte hier

Änderungen vorbehalten. Kurzfristig können Sie nur durch elektronische Post informiert werden.

Der Erfolg der Veranstaltungen hängt von der Besucherzahl ab. Bitte werben Sie bei Ihren Freunden!

 

 

Vergangene Veranstaltungen

 

Veranstaltungsprogramm 2019, Halbjahr 1
Vortragsreihe in Kooperation mit der
VHS Düsseldorf 
und autarke Zusatzveranstaltungen (siehe Kennzeichnung)

Freitag, 10. Mai 2019, 19.30 Uhr, Vortragssaal der BRÜCKE, Raum 307
               

Griechenland 10 Jahre nach Ausbruch der Krise: Probleme gelöst oder weiterer Reformbedarf?
Vortrag mit Prof. em. Dr. Heinz-Jürgen Axt (Mülhein an der Ruhr)
in Kooperation mit der VHS Düsseldorf

Zehn Jahre nach Ausbruch der Schulden- und Finanzkrise in Griechenland ist es Zeit, Bilanz zu ziehen. Wie hat sich die soziale Lage der Griechinnen und Griechen verändert? Sind in der Wirtschaft die für erforderlich gehaltenen Strukturreformen eingeleitet worden? Und sind Probleme wie der Klientelismus in der Politik überwunden worden? Folgt man dem griechischen Ministerpräsidenten Alexis Tsipras, dann müsste das Jahr 2018 eigentlich eine positive Zeitenwende sein. Denn im August 2018 ist das Hilfsprogramm der Europartner beendet worden und die direkte Kontrolle durch die Kapitalgeber wird beendet. Spätestens die wohl 2019 anstehenden Parlamentswahlen werden zeigen, ob man in Griechenland den Optimismus von Tsipras teilt.

 

 

 

Freitag, 05. April 2019, 19.30 Uhr, Vortragssaal der BRÜCKE, Raum 307
     
"Mystische Augenblicke in Griechenland"
Audiovision von Margarete und Konrad Langer (Köln) in Kooperation mit der VHS Düsseldorf

Was Dichter seit der klassischen Antike bis heute mit Worten besungen haben, fängt Konrad Langer mit seiner Kamera in Bildern ein. So spürt er Platons Erzählungen von Atlantis nach und zeichnet eine Hommage an den Ölbaum auf der Vorlage eines Texts von Erhardt Kästner. Delos, eine winzige Insel der Kykladen, verdankt Walter Jens das Erlebnis von Abgeschiedenheit. Die weltberühmte Osterliturgie auf Mykonos hat Konrad Langer in seinen stimmungsvollen Bildern ebenso eingefangen wie das Kloster Nea Moni auf der Insel Chios, das mit seinen einzigartigen Mosaiken zum Weltkulturerbe gehört. Lust auf das Reisen in die griechische Inselwelt macht er mit einem ganz persönlichen Bekenntnis zu seinen Lieblings- und Sehnsuchtsorten. Für ihn gefüllt mit fantastischen Erinnerungen als Signale der Phantasie – bekanntlich dem einzigen Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können.

 

 

 

Samstag, 23. März 2019, 18.00 Uhr, Ibach-Saal im Stadtmuseum (Berger Allee 2, Düssel-dorf-Altstadt)
              

"Kapitäninnen der Freiheit"
eine musikalisch-literarische Soloperformance von und mit Mischi Steinbrück in Kooperation mit der VHS Düsseldorf und dem bilingualen Zweig des Leibniz-Montessori-Gymnasiums

Mischi Steinbrück feiert mit rhythmischen Texten und griechischen Liedern drei griechische Freiheitskämp-ferinnen, die in den 1820er Jahren als Kapitäninnen Seeschlachten gegen die Fremdherrschaft der Osmanen anführten und gewannen. Die berühmteste von ihnen, Laskarina Bouboulina, wurde 2018 in einem Präsidialakt posthum zur Konteradmiralin ernannt und für ihre Verdienste um die Freiheit Griechenlands geehrt. Manto Mawrogenous und Domna Wiswisi sind die anderen beiden, deren inspirierenden Kämpfe und Leben in Erinnerung gerufen werden. Die Performance beginnt allerdings wenig heroisch an einem Donauufer, wo ein Dienstmädchen ihren als Söldnesoldat nach Griechenland ziehenden Verlobten verabschiedet.

Eintritt: 10,- €, Mitglieder der DGGD und des Fördervereins des LMG: 7,-€, Schüler/Studenten frei

 

 

Donnerstag, 14. Februar 2019, 19.30 Uhr, Vortragssaal der BRÜCKE, Raum 307
                                                 

"Die Sonnenblumen der Juden" - Die Juden in der neugriechischen Literatur
Vortrag von Dr. h.c. Niki Eideneier (Köln) in Kooperation mit der VHS Düsseldorf

Der Vortrag enthält vor allem literarische Zeugnisse christlicher und jüdischer Autoren über das Leben der Juden, vor, während und nach dem Holocaust, hauptsächlich in der Stadt Thessaloniki, der „Mutter Israels“.

...jeder Satz, jedes Wort in diesen Texten zeugt von tief empfundenen und reflektierten Momenten, offenbart Verzagen und Hoffnung, Trauer und Lebensmut und ist ein Versuch, auf das zuzugreifen, was sich einem Zugriff sogleich wieder entzieht.

 

 

 

Sonntag, 20. Januar 2019, 20.00 Uhr, Deutsch-Griechisches-Theater Köln (DGT)
im Freien Werkstatt Theater, Zugweg 10, 50677 Köln
            
     
ZOCKER - Eine Farce
von Kostas Papakostopoulos nach Dimitris Kechaidis

Gemeinsamer Besuch der Inszenierung im Deutsch-Griechischen-Theater Köln

(keine VHS-Veranstaltung)

In einer Zeit der Hoffnung auf neue Wege in Europa spielt, lacht und weint das DGT mit den Wünschen und Träumen zweier Protagonisten eines Milieus, dem selten der Raum auf der Bühne gegeben wird – und präsentiert in einer Uraufführung ZOCKER. Die Farce beruht auf „To Tavli“ (gr. für „Backgammon“) einem großen Stück neugriechischer Theaterliteratur, geschrieben von Dimitris Kechaidis, einem der bekanntesten Theaterautoren des modernen Griechenland. Weiter

Reservierung bitte bei uns unter:

Erwachsene: 14,- Euro, Schüler: 7,- Euro (Reservierung und Bezahlung bitte bis 9. Januar 2019)

 

 

 

Freitag, 18. Januar 2019, 19.00 Uhr (Einlass 18.30 Uhr), Kulturzentrum der Griechisch-Orthodoxen Kirche Heiliger Apostel Andreas, Am Schönenkamp 1, Düsseldorf-Hassels
                                                      

Griechische Neujahrsfeier 2019
mit Anschneiden der Vasilopita (keine VHS-Veranstaltung)

im Anschluss an den Vortrag von  Dr. Theodosios Kyriakidis (Aristoteles-Universität Thessaloniki)

anlässlich des 100-jährigen Gedächtnistages

Der Genozid der christlichen Populationen des Ostens
Der Fall der Griechen von Pontus

                                            

Der Völkermord an den christlichen Griechen und Assyrern im Osten (1914-1922) wurde mehr als fünfzig Jahre lang tabuisiert und nur in Familiengeschichten und Biographien weitergegeben.
Die systematische Erforschung dieses Themas begann erst in den 1960er Jahren durch Einblick in die Staatsarchive von Österreich und Deutschland und mündete etwa zwanzig Jahre später in der 14 Bände umfassenden Arbeit von Professor Kostas Fotiadis „Der Völkermord an den Griechen des Pontos“.  Inzwischen ist der Begriff „Völkermord“ für das, was den Griechen und Assyrern damals angetan worden ist, international unstrittig.
Der Referent wird die Geschichte dieses Genozids darlegen. Es ist ihm ein Bedürfnis, wachzurütteln und vor ideologischen Gefahren zu warnen.

Für diese Veranstaltung ist aus organisatorischen Gründen eine Voranmeldung erforderlich unter:

Wer sich nach der Veranstaltung am gemütlichen Beisammensein im Restaurant Platon (Am Schönenkamp 258, 40599 Düsseldorf) beteiligen will, möchte dies mit Personenzahl anmelden.

Der Eintritt ist frei; eine Spende zur Unkostendeckung erwünscht.

 

 

 

 

 

 

Veranstaltungsprogramm 2018, Halbjahr 2
Vortragsreihe in Kooperation mit der
VHS Düsseldorf 
und autarke Zusatzveranstaltungen (siehe Kennzeichnung)

 

Sonntag, 16. Dezember 2018, 15.30 bis 16.30 Uhr, "Acta Est", Düsseldorf, Hüttenstr. 57
                

Die Märchen des Ringes
Griechische Märchen für Kinder und Erwachsene

Lesung mit Regisseur und Schauspieler Antonis Chrysoulakis (keine VHS-Veranstaltung)

Märchen sind Texte, die von „wundersamen Begebenheiten“ erzählen. Antonis Chrysoulakis hat sich auf die Reise gemacht und in ganz Griechenland nach solchen  Erzählungen gesucht.
Eine Auswahl seiner Märchen liest er in regelmäßigen Abständen in seinem Theaterstudio "Acta Est". Dabei richten sich seine Märchenerzählungen nicht nur an die ganz kleinen Zuhörer. In den Geschichten wird der Kampf zwischen Gut und Böse ausgefochten und uns als Spiegel zurückgeworfen. So faszinieren sie die Menschheit seit jeher.
In dieser Sonderveranstaltung für die Deutsch-Griechische Gesellschaft Düsseldorf e.V. wird ein griechisches Wintermärchen in deutscher Sprache gelesen. Mitglieder, Freundinnen und Freunde der Gesellschaft sind herzlich eingeladen.
Für die Kinder gibt es Schoko-Fondue sowie für alle Tee und Gebäck.


 

 

 

Freitag, 14. Dezember 2018, 19.30 Uhr, Vortragssaal der BRÜCKE, Raum 307
                   

Konstantinopel - Bollwerk der Christenheit
Bildvortrag mit Gabriele Pasch (Moers)
in Kooperation mit der VHS Düsseldorf

Während das alte Rom den meisten Leuten wohlvertraut ist, weiß man vom Neuen Rom, sprich von Konstantinopel, welches im 4. Jahrhundert gegründet und schon bald zur Rivalin der alten Kaiserstadt wurde, in der westlichen Welt nur sehr wenig.
Daher soll zunächst die Stadt Konstantinopel vorgestellt werden, mit einer kurzen Entstehungs-geschichte und der Beschreibung der wichtigsten Einrichtungen und Gebäude.
Anschließend soll näher auf den im 7. Jahrhundert vordringenden Islam eingegangen werden, durch welchen das oströmische Kaiserreich seine wichtigen orientalischen Provinzen, darunter Syrien und Ägypten, verloren hat. Der Vormarsch der Araber ging weiter in Richtung Kleinasien und schien nicht gestoppt werden zu können, bis er Konstantinopel erreichte.

 

 

 

Freitag, 16. November 2018, 19.30 Uhr, Vortragssaal der BRÜCKE, Raum 307
         
                                

Die Medizin im antiken und modernen Griechenland - Gründung des ersten Vereins griechischer Ärzte in NRW
Bildvortrag mit Lukas Lymperopoulos (Hamburg) und Vertretern des Vereins griechischer Ärzte in NRW „Genesis e.V.“ in Kooperation mit der VHS Düsseldorf

In diesem Vortrag wird ein Überblick über die Entwicklung der Heilkunst im antiken Griechenland gegeben. Versuchten die Menschen in früheren Zeiten Krankheiten mit Hilfe der Götter oder der Magie zu heilen, gingen sie nach dem 6. Jh. v. Chr. dazu über, aus empirischem Wissen eine rationale Wissenschaft zu entwickeln und zu etablieren. Sie schufen Grundlagen für die heutige Medizin. Als Vater der Heilkunst gilt Hippokrates von Kos (etwa 460-370 v. Chr.). Sein Eid ist immer noch die ethische Verpflichtung für jeden Arzt: das Wohl des Patienten hat immer im Mittelpunkt seines Handelns zu stehen. Vertreter von „Genesis“, dem Verein griechischer Ärzte in NRW, skizzieren die Situation des Gesundheitswesens im gegenwärtigen Griechenland und erläutern Beweggründe für das Entstehen des Vereins. Vernetzung, Organisation und Integration der neuen Kolleginnen und Kollegen sind einige der Ziele.

 

 

 

Samstag, 10. November 2018, 19.00 Uhr, DSV 04 Clubhaus
                                                      

Musikalischer Abend mit der Gruppe "Parea"
Griechische Live-Musik (keine VHS-Veranstaltung)

Die Deutsch-Griechische Gesellschaft Düsseldorf e.V. und die Musik-Gruppe "Parea" möchten mit Ihnen den Winter begrüßen. Mitsingen und Tanzen ist erwünscht. Für das leibliche Wohl sorgt der griechische Gastronom des Sportvereins.

Ort der Veranstaltung:
DSV 04 Clubhaus
Wilhelm-Heinrich-Weg 2, 40231 Düsseldorf
https://dsv04-clubhaus.metro.bar/

 

 

 

Dienstag, 30. Oktober 2018, 19.30 Uhr, Vortragssaal der BRÜCKE, Raum 307
                           
Die Inseln Serifos - Sifnos - Milos - Kimolos - Anafi
Audiovision mit Margarete und Konrad Langer (Köln) in Kooperation mit der VHS Düsseldorf

Fünf Häfen an einem Tag mit dem Fährschiff anzulaufen, das ist schon eine lange Reise, und die Bilder im hektischen Hafenbetrieb gleichen sich. Aber das Ansteuern der einzelnen Inseln erzeugt immer wieder eine erwartungsvolle Stimmung voller Neugier. Wer hier mit Muße zu den weniger bekannten Inseln reist, findet Ruhe und Schönheit, entdeckt die Langsamkeit und gönnt seiner Seele Frieden. Die weniger bekannten Kykladeninseln mit ihren malerischen Häfen, den ursprünglichen Dörfern, Klöstern und den kargen Landschaften, bezaubern ihre Besucher mit einer wunderbaren Welt im Kleinen.
Einfühlsam fotografiert und vertont präsentieren Margarete und Konrad Langer mit atmosphärischer Dichte und auf hohem technischen Niveau ihre Inselträume der vergangenen drei Jahre.

 

 

 

Freitag, 21. September 2018, 19.30 Uhr, Vortragssaal der BRÜCKE, Raum 307
                           

Inseln im Licht - Die Kykladen
Bildvortrag mit Hans-Dieter Klose (Krefeld) in Kooperation mit der VHS Düsseldorf 

Wenn bei tiefblauem Himmel und strahlender Sonne die Wellen peitschend gegen die felsigen Ufer branden, dann ist der Meltémi da, der knatternde Nordwind, der die Ägäis aufwühlt. Fünf Jahrtausende sind über diese „Küsten des Lichts“ hinweggezogen und haben auf unterschiedliche Weise ihre Spuren hinterlassen: auf die Kykladenkultur des 3. Jahrtausends folgte die minoische Welt; Griechen, Römer, Byzantiner, Venezianer, Türken und andere Flotten segelten durch die Ägäis, das Meer, das die Griechen pontos – Pfad, Steg oder Brücke – nannten. Immer war es mehr Verbindung zwischen den sich befruchtenden Kulturen als trennendes Element. „Kyklades“, die im Kreis um Delos, die heilige Insel des Apollon liegenden Inseln; so hießen Paros, Naxos, Melos, Mykonos, Thera/Santorin und manche andere schon in der Antike. Heute sind sie vielbesuchte Ferienziele.
Mit Bildern und Texten sollen Landschaft und Kultur, Geschichte und Gegenwart einiger dieser Inseln dargestellt werden.

 

 

 

 

 

                            

                      

 

 

 

 

 

 

Weitere Terminkalender

 

 

Veranstaltungskalender der "POP" (Köln), der "Initiativgruppe Griechische Kultur in der Bundesrepublik Deutschland e.V."

 

Veranstaltungskalender von "TERPSICHORI.DE"

 

Aktuelle Fernsehtipps zusammengestellt durch die "Kulturelle Vereinigung der Hellasfreunde Bern"

 

 

 

 

 

 

 

 

 

CHOREGIA - Münstersche Griechenlandstudien

 

 

 

HELLENIKA - Jahrbuch für griechische Kultur und deutsch-griechische Beziehungen.

Hg. von der Vereinigung der Deutsch-Griechischen Gesellschaften

Zu beziehen beim LIT VERLAG (Suchwort "HELLENIKA" eingeben).

 

 


Mosaik e.V. - Zentrum zur Förderung des interkulturellen Dialogs in Düsseldorf und Umgebung

 

 

 

 

Archiv vergangener Veranstaltungen

 

2018

Veranstaltungsprogramm 2018, Halbjahr 1 in Kooperation mit der VHS

Veranstaltungsprogramm 2018, Halbjahr 2 in Kooperation mit der VHS

 

2017 

Veranstaltungsprogramm 2017, Halbjahr 1 in Kooperation mit der VHS

Veranstaltungsprogramm 2017, Halbjahr 2 in Kooperation mit der VHS

 

2016

Veranstaltungsprogramm 2016, Halbjahr 1 in Kooperation mit der VHS

Veranstaltungsprogramm 2016, Halbjahr 2 in Kooperation mit der VHS

 

2015
Veranstaltungsprogramm 2015, Halbjahr 1 in Kooperation mit der VHS

Veranstaltungsprogramm 2015, Halbjahr 2 in Kooperation mit der VHS

 

Material zur Veranstaltung "Das Gesundheitswesen in Griechenland in Zeiten der Krise" vom 1.10.2015:

Vortragsfolien der Referentin Dr. Nadja Rakowitz zum Nachlesen
Zu einem Beitrag in der Süddeutschen Zeitung über die Arbeit von Dr. Giorgos Vichas, Gründer der solidarischen Praxis Ellinikó
Zu einem Artikel in der "Ärztezeitung" über die Klinik Ellinikó in Athen
Förder- und Freundeskreis Ellinikó e.V.   Download Flyer


2014
Veranstaltungsprogramm 2014, Halbjahr 1 in Kooperation mit der VHS

Veranstaltungsprogramm 2014, Halbjahr 2 in Kooperation mit der VHS

 

2013

Veranstaltungsprogramm 2013, Halbjahr 1 in Kooperation mit der VHS

Veranstaltungsprogramm 2013, Halbjahr 2 in Kooperation mit der VHS

 

2012

Veranstaltungsprogramm 2012, Halbjahr 1 in Kooperation mit der VHS

Veranstaltungsprogramm 2012, Halbjahr 2 in Kooperation mit der VHS

 

2011

Veranstaltungsprogramm 2011, Halbjahr 1 in Kooperation mit der VHS

Veranstaltungsprogramm 2011, Halbjahr 2 in Kooperation mit der VHS

 

2010

Veranstaltungsprogramm 2010, Halbjahr 1 in Kooperation mit der VHS

Veranstaltungsprogramm 2010, Halbjahr 2 in Kooperation mit der VHS

 

 2009

Veranstaltungsprogramm 2009, Halbjahr 1 in Kooperation mit der VHS

Veranstaltungsprogramm 2009, Halbjahr 2 in Kooperation mit der VHS

 

 

2008

Veranstaltungsprogramm 2008, Halbjahr 1 in Kooperation mit der VHS

Veranstaltungsprogramm 2008, Halbjahr 2 in Kooperation mit der VHS

 

2007 

Veranstaltungsprogramm 2007, Halbjahr 2 in Kooperation mit der VHS

 

2006

Veranstaltungsprogramm 2006, Halbjahr 2 in Kooperation mit der VHS

 

 

 

 

 

 

© 2019, Deutsch-Griechische Gesellschaft Düsseldorf e.V., Impressum & Datenschutz

 

 

word to html converter html help workshop This Web Page Created with PageBreeze Free Website Builder  chm editor perl editor ide