Deutsch-Griechische Gesellschaft  Düsseldorf e.V.

 

Home

Über uns

Termine

Kontakt/Links

 

 

 

 

 

 

 

 

    

 

 

 

 

 

26.04.2018

Die Vorsitzende der Deutsch-Griechischen Gesellschaft Düsseldorf, Catherine Yannidakis-Hahne, erhält das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland

        
       Foto: Ingo Lammert

Oberbürgermeister Thomas Geisel überreichte das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland an Catherine Yannidakis-Hahne für ihr jahrelanges Engagement vor allem im kulturellen Bereich. Die griechische Generalkonsulin Maria Papakonstantinou war ebenfalls anwesend. Zum vollständigen Artikel

 

 

 

 

Veranstaltungsprogramm 2018, Halbjahr 1
Vortragsreihe in Kooperation mit der
VHS Düsseldorf 
und autarke Zusatzveranstaltungen (siehe Kennzeichnung)

 

 

 

Kommende Veranstaltungen

 

 

Freitag, 8. Juni 2018, 19.30 Uhr, Vortragssaal der BRÜCKE, Raum 307
                      

Die Wirklichkeit der Natur
Vortrag mit Dr. Michael Springer (Aachen) in Kooperation mit der VHS Düsseldorf

Seit Platon und Aristoteles streiten die Gelehrten, ob unser Verstand geeignet ist, uns einen Zugang zur an sich seienden Wirklichkeit zu verschaffen, oder ob wir es bei der Naturerkenntnis im Wesentlichen mit reinen Ideen – Schöpfungen des menschlichen Geistes – zu tun haben. Das alte philosophische Problem stellt sich überraschenderweise erneut mit der Entstehung der Quantentheorie, die dem Beobachter eine entscheidende Rolle in der Naturbeschreibung zuweist.
Darum die Frage: Wie wirklich sind die Quanten? Mein Vortrag sucht eine Antwort zwischen „naivem Realismus“ und purem Idealismus. Dabei berücksichtige ich den heutigen Stand der Physik, die sich seit den Tagen der „Kopenhagener Deutung“ von Bohr und Heisenberg enorm weiterentwickelt hat.

 

 

 

Mittwoch, 20. Juni 2018, 19.00 Uhr, Vortragssaal der BRÜCKE, Raum 307
                                    

Wohin steuert Europa?
Vortrag und Diskussion mit Sven Giegold (keine VHS-Veranstaltung)


Anti-europäischer Populismus und Fremdenfeindlichkeit gefährden zunehmend die größten Errungenschaften Europas: Das Zusammenwachsen des Kontinents und den Frieden. Diese Entwicklungen sind auch in Griechenland sichtbar, nachdem die Lasten der Krise sozial einseitig verteilt wurden. Der Referent erläutert alternative Wege, wie wir ein Europa der Demokratie, Menschenrechte, Rechtsstaatlichkeit und Solidarität sichern können und stellt diese Vorschläge zur Diskussion.
Sven Giegold, Wirtschaftswissenschaftler und Europaabgeordneter aus NRW, ist Sprecher der deutschen Grünen im Europaparlament und Obmann der grünen Fraktion im Ausschuss für Wirtschafts- und Finanzpolitik. Neben ökonomischen Themen liegen die Schwerpunkte seiner Arbeit im Bereich Demokratie und Transparenz. Er ist Mitbegründer von Attac-Deutschland und Mitglied des Präsidiums des Deutschen Evangelischen Kirchentags.
Der Eintritt ist frei.

 

 

 

Übersicht des Veranstaltungsprogramms 2018, Halbjahr 1

 

 

  
      VHS Düsseldorf   Internationales Bildungszentrum  DIE BRÜCKE

Zu den Vortragsveranstaltungen in Kooperation mit der VHS Düsseldorf ist keine Anmeldung erforderlich, Kasse vor Ort. Anmeldungspflichtige Veranstaltungen sind entsprechend gekennzeichnet.

Veranstaltungen finden, wenn nicht anders erwähnt, im Vortragssaal der "Brücke", VHS, Kasernenstr. 6, 3. OG. statt.

Der Eintritt beträgt 3,- €,  für Mitglieder der DGGD ist der Eintritt frei.

Wenn Sie Interesse an einer Mitgliedschaft haben, klicken Sie bitte hier

Änderungen vorbehalten. Kurzfristig können Sie nur durch elektronische Post informiert werden.

Der Erfolg der Veranstaltungen hängt von der Besucherzahl ab. Bitte werben Sie bei Ihren Freunden!

 

 

Vergangene Veranstaltungen

 

 

 

Donnerstag, 10. Mai bis Sonntag, 13. Mai 2018, Marktplatz vor dem Rathaus Düsseldorf
                                                

Griechenland in Düsseldorf - das 2. Griechenland Festival wartet vom 10. Mai bis zum 13. Mai mit einem spannenden Programm auf dem Marktplatz vor dem Rathaus auf begeisterte Besucher.
Die Deutsch-Griechische Gesellschaft Düsseldorf e.V. ist im Zelt der Diakonie präsent.

(keine VHS-Veranstaltung)

 

Weitere Informationen

 

 

 

Dienstag, 17. April 2018, 19.30 Uhr, Vortragssaal der BRÜCKE, Raum 307
                                

„…von Erdbeben und Kanonen zerschmettert…“ Burgen, Festungen und Städte des Johanniter-Ritterordens auf Rhódos und in der Ägäis 1307-1522
Vortrag mit Bildern von Dr. phil. Michael Losse M.A. (Singen, Hohentwiel) in Kooperation mit der VHS Düsseldorf

Von 1307 bis 1522 war die griechische Insel Rhódos das Zentrum des vom Papst installierten Staates des Johanniter-Ritterordens. 1306 begann der Angriff der Ritter und ihrer genuesischen Verbündeten auf Rhódos. Von Muslimen 1291 aus dem „Heiligen Land“ vertrieben, entrissen sie die Insel dem byzantinischen Kaiser. 1307 bestätigte der Papst den Ordensstaat, den die Johanniter mit Burgen sicherten.
Heute gilt die Stadt Rhódos als eines der bedeutendsten spätgotischen Bauensembles der Welt.
Der Vortrag bietet einen Überblick über das architektonische Erbe des Ordens auf Rhódos und den Dodekanes-Inseln, über Burgen, Festungen, Städte, Kirchen und Spitäler des Ordens, dessen Mitglieder Ritter und Krankenpfleger in einer Person waren.

 

 

 

Donnerstag, 15. März 2018, 19.30 Uhr, Vortragssaal der BRÜCKE, Raum 307
                                       

Möge deine Reise lang sein
Vortrag und Buch-Lesung mit Dr. Altana Filos (Brüssel-Heidelberg-Athen) in Kooperation mit der VHS Düsseldorf

Wie sieht ein gelungenes griechisches Leben in der Fremde aus? Welche Rolle spielt das Erlernen der Sprache des Gastlandes bei der Integration? Wie wichtig sind Freunde in der neuen Umgebung?
Mit solchen Begebenheiten befasst sich die Autorin und Publizistin und erzählt in ihrer eigenen, einfühlsamen Art ihren persönlichen Lebensweg in der Fremde. Mit großer Dankbarkeit nimmt sie alles an, was ihr die zweite Heimat, Deutschland, geben kann, bleibt dabei allerdings nicht unkritisch, wenn es etwa um die Finanzkrise geht, die beide Länder, aber auch ganz Europa, erschüttert hat.

 

 

 

 

Dienstag, 27. Februar 2018, 19.30 Uhr, Vortragssaal der BRÜCKE, Raum 307
                    

Syros: modern - griechisch - unbekannt 
Multivisions-Show mit Lothar Hoppen (Berg. Gladbach) in Kooperation mit der VHS Düsseldorf

Wie ein riesiges Amphitheater stapeln sich die Häuser von Ermoupolis und Ano Syros den Berg hinauf. Diese Kulisse ist beeindruckend. Für viele Reisende ist sie jedoch der einzige Eindruck von Syros, denn sie kennen die Insel nur vom Vorbeifahren. Dabei hat die Hauptinsel der Kykladen sehr viel zu bieten. Herrliche Sandstrände, reizvolle Wanderstrecken und ein üppiges Angebot an kulturellen Events.
Lothar Hoppen zeigt in seinem Vortrag mit fantastischen Fotos und Videos die Besonderheiten der Insel, die gelebten Bräuche und die schöne Landschaft. Auch die Entstehung der Stadt Ermoupolis und das gemeinschaftliche Leben auf einer Insel, die zu 50% katholisch ist, werden ausführlich beschrieben.

 

 

 

 

Sonntag, 21. Januar 2018, Griechisches Kulturzentrum Düsseldorf (an der Griechisch- Orthodoxen Kirche Hl. Andreas)
                                                 

Kretisches Fest (keine VHS-Veranstaltung)
Veranstaltet in Kooperation mit dem Verein der Kreter in Düsseldorf e.V.

Zum Ausklang des Kazantzakis-Jahres hält der kretische Priester Herr Ioannis Psarakis einen Vortrag zum Thema „Sechzig Jahre nach dem Tod von Nikos Kazantzakis. Einblicke eines orthodoxen Priesters in das Leben und Werk des Schriftstellers“ (in deutscher Sprache).
Der Vortrag findet in der Kirche statt. Sie haben die Gelegenheit die Ikonen der Kirche zu betrachten.
Im Anschluss wird das Programm im Kulturzentrum nebenan weitergeführt mit Anschneiden der Vasilopita des Vereins der Kreter, Vorführung kretischer Tänze und kretischer Live-Musik.
Beim gemütlichen Beisammensein mit original kretischen Speisen, gekocht von den Mitgliedern des kretischen Vereins, können Sie den  traditionellen  kretischen Pilaf probieren, der bei allen freudigen Ereignissen, z.B. Hochzeiten, gekocht wird. Der Eintritt ist frei, eine Spende willkommen. 

 

 

 

 

 

 

Sonntag, 14. Januar 2018, 17.00 Uhr, Griechisches Generalkonsulat, Willi-Becker-Allee 11 (direkt am Hbf Düsseldorf, Ausgang Bertha-von-Suttner-Platz)
                                                   

Vasilopita-Feier mit kretischem Begleitprogramm (keine VHS-Veranstaltung)

Es erwartet Sie eine szenische Lesung aus dem Werk von Nikos Kazantzakis (in deutscher Sprache), die von Mitgliedern unserer Gesellschaft gehalten wird und das Leben des kretischen Schriftstellers skizziert. Das Anschneiden der Vasilopita mit Verlosung der goldenen Münze bildet den Höhepunkt der Veranstaltung.

 

 

 

 

 

 

 

Veranstaltungsprogramm 2017, Halbjahr 2
Vortragsreihe in Kooperation mit der
VHS Düsseldorf 
und autarke Zusatzveranstaltungen (siehe Kennzeichnung)

 

 

 

Donnerstag, 07. Dezember 2017, 17.00 Uhr, Griech.-Orthodoxe Kirche Hl. Andreas, Dssd.

                  

 

 

 

 

 

 

Freitag, 01. Dezember 2017, 19.30 Uhr, Restaurant 'Meltemi', Ratingen

                                                          

Kretischer Abend für Mitglieder und Freunde

der Deutsch-Griechischen Gesellschaft Düsseldorf e.V. und des Vereins der Kreter in Düsseldorf e.V.

(keine VHS-Veranstaltung)

 

Wir freuen uns, die Mitglieder der Deutsch-Griechischen Gesellschaft Düsseldorf e.V. und des Vereins der Kreter in Düsseldorf e.V. zusammen mit ihren Freunden am Freitag, den 1. Dezember 2017, 19:30 Uhr zum Gedächtnis des großen kretischen Mannes, Nikos Kazantzakis (60 Jahre nach seinem Tod), in das Restaurant Meltemi, Marktplatz 11–15, 40878 Ratingen, Tel.: 02102-5519680, einzuladen.

 

Der Chefkoch, Michalis Kokologiannakis, mit jahrerlanger Berufserfahrung im erstklassigen Hotel "Grande Bretagne" in Athen und zahlreichen Auslandserfahrungen, verbindet regionale Produkte mit traditionellen Rezepten aus seiner Heimat Kreta und der mediterranen Küche. Solche hat der Koch für uns heute in eine extra Speisekarte zusammengestellt.

 

Nach dem schmackhaften Essen werden wir mit der Lyra von Antonis Palamianakis und der Laute von Giorgos Palamianakis den Abend abschließen.

Für die kleinen Gäste gibt es Nikolaus-Überraschungen. 

Bitte schicken Sie Ihre Bestellung bis zum 20. November 2017 an die angegebene Adresse.

 

 

 

 

 

 

 

 

Donnerstag, 23. November 2017, 19.30 Uhr, Vortragssaal der BRÜCKE, Raum 307
                                           

Die Geschichte des Bieres
Das Bier in der Politik und Wirtschaft Griechenlands vom 19. Jhd. bis heute

Bildvortrag von Dr. Stamatis Lymperopoulos (Delphi/Griechenland)
in Kooperation mit der VHS Düsseldorf

                                                                                             
Der angenehme Geschmack des Bieres und seine Herstellung waren schon im 2.Jahrhundert v. Chr. im minoischen Kreta bekannt, aber auch bei den Ägyptern, Babyloniern und Sumerern, sogar Gesetze schützten dieses Getränk. Griechenland hat das Bier erst kennengelernt, als Otto von Bayern 1833 König des befreiten Landes wurde und nach Nauplion kam, wo es anfangs einige Brauereien gab, als kurz danach die Hauptstadt nach Athen verlegt wurde. Mit der Gründung der Brauerei Fix durch Johann Georg Fuchs im Jahre 1864 beginnt eine neue Epoche für das Bier in Griechenland. Doch mit dem Aufkommen des Tourismus setzten sich auch die ausländischen Brauereien durch und stellten das Monopol der Familie Fix in Frage. Das Bier, erfrischend bei den sommerlichen Temperaturen und sehr begehrt, wurde ein wirtschaftliches Produkt ersten Ranges. Ab 1995 gibt es überall im Lande viele konkurrierende Bierbrauereien und mit dem Beginn des 21. Jahrhunderts vor allem mit der Krise in Griechenland, sind viele einheimische qualitätsvolle Brauereien entstanden.
Dies alles und noch mehr möchte dieser Vortrag erläutern und die unbekannte aber sehr interessante Geschichte des Bieres in Griechenland bekannt machen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Donnerstag, 16. November 2017, 19.00 Uhr, Vortragssaal der BRÜCKE, Raum 307
                                
ALEXIS SORBAS von Nikos Kazantzakis

Filmvorführung in deutscher Sprache, USA/UK/GR 1964 (142 Min.), Regie: Michael Cacoyannis

FSK: 16 Jahre
mit einer Einführung von Catherine Yannidakis-Hahne (Düsseldorf)

in Kooperation mit der VHS Düsseldorf

 

Der amerikanische Spielfilm „Zorba the Greek“ von 1964 ist hauptsächlich wegen der Musik von Mikis Theodorakis (Sirtaki) bekannt geworden.
Der Film, der auf dem Buch von Nikos Kazantzakis basiert, gibt nur sehr oberflächlich den tieferen Sinn des Romans wieder. Sechzig Jahre nach dem Tod des Schriftstellers (1957) gedenken wir seiner. Es folgt eine Diskussion nach der Filmvorführung.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dienstag, 26. September 2017, 19.30 Uhr, Vortragssaal der BRÜCKE, Raum 307
                                                              

Das Glückskonzept des Epikur und der Stoa

Vortrag von Dr.  Anselm Vogt (Bochum) in Kooperation mit der VHS Düsseldorf

Über Jahrhunderte tobte ein erbitterter Streit von Stoa und epikureischer Philosophie um den richtigen Weg zur „Glückseligkeit“. Dabei sind die Unterschiede keineswegs so groß, wie es die Schärfe der Kontroverse nahelegen könnte. Während das Ziel der Stoa die Apathia (Leidenslosigkeit) ist, strebt Epikur nach Ataraxia durch Schmerzfreiheit.
Während für Epikur das Streben nach Lust die Seelenruhe verspricht, bevorzugen die Stoiker die Ablehnung von Begierde und Affekt. Beide Lebensphilosophien gelangen dabei zu dem Resultat, dass Mäßigung dem Glück zuträglich sei.
In dem Vortrag soll untersucht werden, ob die antiken Vorstellungen von Emotion, Lust bzw. Begierde auch in unserer Zeit wichtige Anregungen für die Lebenskunst geben können. Es wird sich dabei zeigen, dass sich stoische und epikureische Überlegungen fruchtbar miteinander verbinden lassen.

 

 

 

 

Freitag, 15. September 2017, 19.30 Uhr, Vortragssaal der BRÜCKE, Raum 307
                                                           

Rebell, Sinnsucher, Weltweiser, Dichter des Alexis Zorbas:
Nikos Kazantzakis

Vortrag von Arn Strohmeyer (Bremen) in Kooperation mit der VHS Düsseldorf

 

Der Kreter Nikos Kazantzakis (1883-1957) gehört zu den bedeutendsten Schriftstellern Griechenlands im 20. Jahrhundert. Er war aber viel mehr als nur ein Autor: Er war Zeit seines Lebens auch ein feuriger Denker, ein Rebell gegen alle Autoritären und ein Suchender nach der inneren Wahrheit. Sein universaler Intellekt durchwanderte viele geistige Welten, wobei seine Gedanken immer wieder nach Kreta zurückkehrten, mit dem er tief verwachsen war. Sein umfassendes Werk gipfelte in dem Roman Alexis Zorbas, der ihn weltberühmt gemacht hat. Die Odyssee seines Lebens vermittelte ihm die Erkenntnis: „Ich hoffe nichts, ich fürchte nichts, ich bin frei“, die auf seinem Grabstein in Heraklion steht.

 

 

 

 

 

 

Bilder unserer Abschiedsfeier für den scheidenden Geneneralkonsul Gregory Delavekouras am 26.06.2017

 

         

 

        

 

                            

                                                 Unser Abschiedsgeschenk: Eine selbstgebastelte Karte...

 

 

 

 

 

 

                            

                      

 

 

 

 

 

 

Weitere Terminkalender

 

 

Veranstaltungskalender der "POP" (Köln), der "Initiativgruppe Griechische Kultur in der Bundesrepublik Deutschland e.V."

 

Veranstaltungskalender von "TERPSICHORI.DE"

 

Aktuelle Fernsehtipps zusammengestellt durch die "Kulturelle Vereinigung der Hellasfreunde Bern"

 

 

 

 

 

 

 

 

 

CHOREGIA - Münstersche Griechenlandstudien

 

 

 

HELLENIKA - Jahrbuch für griechische Kultur und deutsch-griechische Beziehungen.

Hg. von der Vereinigung der Deutsch-Griechischen Gesellschaften

Zu beziehen beim LIT VERLAG (Suchwort "HELLENIKA" eingeben).

 

 


Mosaik e.V. - Zentrum zur Förderung des interkulturellen Dialogs in Düsseldorf und Umgebung

 

 

 

 

Archiv vergangener Veranstaltungen

 

2017 

Veranstaltungsprogramm 2017, Halbjahr 1 in Kooperation mit der VHS

 

2016

Veranstaltungsprogramm 2016, Halbjahr 1 in Kooperation mit der VHS

Veranstaltungsprogramm 2016, Halbjahr 2 in Kooperation mit der VHS

 

2015
Veranstaltungsprogramm 2015, Halbjahr 1 in Kooperation mit der VHS

Veranstaltungsprogramm 2015, Halbjahr 2 in Kooperation mit der VHS

 

Material zur Veranstaltung "Das Gesundheitswesen in Griechenland in Zeiten der Krise" vom 1.10.2015:

Vortragsfolien der Referentin Dr. Nadja Rakowitz zum Nachlesen
Zu einem Beitrag in der Süddeutschen Zeitung über die Arbeit von Dr. Giorgos Vichas, Gründer der solidarischen Praxis Ellinikó
Zu einem Artikel in der "Ärztezeitung" über die Klinik Ellinikó in Athen
Förder- und Freundeskreis Ellinikó e.V.   Download Flyer


2014
Veranstaltungsprogramm 2014, Halbjahr 1 in Kooperation mit der VHS

Veranstaltungsprogramm 2014, Halbjahr 2 in Kooperation mit der VHS

Bilder des Festaktes zum 60-jährigen Bestehen der Deutsch-Griechischen Gesellschaft Düsseldorf am 13. Juni 2014

2013

Veranstaltungsprogramm 2013, Halbjahr 1 in Kooperation mit der VHS

Veranstaltungsprogramm 2013, Halbjahr 2 in Kooperation mit der VHS

 

2012

Veranstaltungsprogramm 2012, Halbjahr 1 in Kooperation mit der VHS

Veranstaltungsprogramm 2012, Halbjahr 2 in Kooperation mit der VHS

 

2011

Veranstaltungsprogramm 2011, Halbjahr 1 in Kooperation mit der VHS

Veranstaltungsprogramm 2011, Halbjahr 2 in Kooperation mit der VHS

 

2010

Veranstaltungsprogramm 2010, Halbjahr 1 in Kooperation mit der VHS

Veranstaltungsprogramm 2010, Halbjahr 2 in Kooperation mit der VHS

 

Bilder vom Neujahrsfest 2010 am 10.01.2010 mit Olympia Papapanagiotou (Piano) & Galina Gurieva (Mezzosopran)

 

2009

Veranstaltungsprogramm 2009, Halbjahr 1 in Kooperation mit der VHS

Veranstaltungsprogramm 2009, Halbjahr 2 in Kooperation mit der VHS

Bilder vom Konzert mit der Gruppe "TO CHARAMA" am 04.10.2009 im

 

 

2008

Veranstaltungsprogramm 2008, Halbjahr 1 in Kooperation mit der VHS

Veranstaltungsprogramm 2008, Halbjahr 2 in Kooperation mit der VHS

 

2007 

Veranstaltungsprogramm 2007, Halbjahr 2 in Kooperation mit der VHS

 

2006

Veranstaltungsprogramm 2006, Halbjahr 2 in Kooperation mit der VHS

 

 

 

 

 

 

© 2018, Deutsch-Griechische Gesellschaft Düsseldorf e.V., Impressum

 

 

word to html converter html help workshop This Web Page Created with PageBreeze Free Website Builder  chm editor perl editor ide