Deutsch-Griechische Gesellschaft  Düsseldorf e.V.

 

Home

Über uns

Termine

Kontakt/Links

 

 

 

 

 

 

 

 

    

 

 

 

Veranstaltungsprogramm 2019, Halbjahr 2
Vortragsreihe in Kooperation mit der
VHS Düsseldorf 
und autarke Zusatzveranstaltungen (siehe Kennzeichnung)

 

 

 

 

Kommende Veranstaltungen

 

 
Freitag, 06. Dezember 2019, 19.30 Uhr, Vortragssaal der BRÜCKE, Raum 307

                                       

Starke Frauen in Griechenland - von der Antike bis in die Moderne

Vortrag von Dr. Stamatis Lymperopoulos (Delphi)  in Kooperation mit der VHS Düsseldorf

 

In der  antiken griechischen Gesellschaft war die Frau im Wesentlichen auf den häuslichen Bereich beschränkt. Fromm und im Hause tüchtig, das war das ideale Bild einer Frau in der patriarchalisch bestimmten Welt. Nur wenige Frauen passten nicht in dieses Raster. Die starke Frau der Antike bricht mit dem Rollenverhalten, indem sie Kräfte entwickelt, welche die Männer besiegen oder ihre weiblichen Tugenden bis ins Übermaß steigern können. Geschichten und Mythen über diese Frauen haben nicht nur in der Antike sondern über Jahrhunderte hinweg Dichter und Künstler des Abendlandes inspiriert.

 

 

 

 

 

 

Dienstag, 10. Dezember 2019, 19.00 Uhr, LMG (Mensa), Eingang Jülicher Str.29

            
Diskussionsveranstaltung
Griechenland zehn Jahre nach Ausbruch der Krise
- g
eht es tatsächlich aufwärts?

in Kooperation mit dem bilingualen Zweig des Leibniz-Montessori-Gymnasiums (LMG)

 

Dr. phil Lazaros Miliopoulos (Politikwissenschaftler Uni Bonn)

Konstantinos Simeonidis (Journalist Deutsche Welle)

 

Moderation: Jannis Skouras (Journalist)

 

Eintritt frei, Spende willkommen

 

Weitere Informationen

 

 

 

  
      VHS Düsseldorf   Internationales Bildungszentrum  DIE BRÜCKE

Zu den Vortragsveranstaltungen in Kooperation mit der VHS Düsseldorf ist keine Anmeldung erforderlich, Kasse vor Ort. Anmeldungspflichtige Veranstaltungen sind entsprechend gekennzeichnet.

Veranstaltungen finden, wenn nicht anders erwähnt, im Vortragssaal der "Brücke", VHS, Kasernenstr. 6, 3. OG. statt.

Der Eintritt beträgt 3,- €,  für Mitglieder der DGGD ist der Eintritt frei.

Wenn Sie Interesse an einer Mitgliedschaft haben, klicken Sie bitte hier

Änderungen vorbehalten. Kurzfristig können Sie nur durch elektronische Post informiert werden.

Der Erfolg der Veranstaltungen hängt von der Besucherzahl ab. Bitte werben Sie bei Ihren Freunden!

 

 

Vergangene Veranstaltungen

 

Veranstaltungsprogramm 2019, Halbjahr 2
Vortragsreihe in Kooperation mit der
VHS Düsseldorf 
und autarke Zusatzveranstaltungen (siehe Kennzeichnung)

 

Mittwoch, 06. November 2019, 19.30 Uhr, Vortragssaal der BRÜCKE, Raum 307
                                 

Ermittlungen zur Shoah in Griechenland
Vortrag von Prof. Dr. Christoph U. Schminck-Gustavus (Bremen)
in Kooperation mit der VHS Düsseldorf

Die Schrecken des Zweiten Weltkriegs sind in Griechenland unvergessen. Der Referent hat jahrelang in Nordgriechenland Kriegszeugnisse und Erinnerungen aufgezeichnet. Der Lichtbilder-Vortrag behandelt die Deportation der Jüdischen Gemeinde von Joannina. Diese letzte Phase der Ausmordung der griechischen Judenheit, im Rahmen der sogenannten „Endlösung der Judenfrage“, begann in Joannina/Epirus am 25.März 1944. Zahllose Menschen wurden damals nach Auschwitz in die Gaskammern geschickt. Dem Massenmord sind fast alle jüdischen Gemeinden Griechenlands zum Opfer gefallen. Die Verantwortlichen des Mordprogramms sind nach sechs Jahren Ermittlungen von der Bremer Staatsanwaltschaft im Jahre 1970 außer Verfolgung gesetzt und das Verfahren eingestellt worden. Erkundungen über die Hintergründe dieses Justizskandals schließen den Vortrag ab.

 

 

Samstag, 02. November 2019, 19.00 Uhr, Theatermuseum Düsseldorf
                        

"Eros und Seele" - Konzert mit Felix Leopold

in Kooperation mit den "Griechischen Ärzten NRW - Genesis e.V."

 

 

Sonntag, 20. Oktober 2019, 13.00 Uhr, Filmkunstkino "Bambi", Düsseldorf

Ailos Reise
Gemeinsamer Kinobesuch mit Elena Vergis (Jugendbeauftragte der DGGD)(keine VHS-Veranstaltung)

 

 

Freitag, 11. Oktober 2019, 19.30 Uhr, Vortragssaal der BRÜCKE, Raum 307
                                 

Vom Pontos in den Pott
Autorinnen-Lesung mit Maria Laftsidis-Krüger (Herne) in Kooperation mit der VHS Düsseldorf

Die Familiengeschichte, die am Schwarzen Meer beginnt und Anfang der 60er Jahre mitten im Ruhrpott endet, nimmt den Leser mit auf eine hundertjährige, spannende und emotionale Reise. Hundert Jahre, in denen sich die Familie der Autorin während der sogenannten Kleinasiatischen Katastrophe auf die Flucht aus der heutigen Türkei ins fremde Mutterland begibt.
Dort sind die Fremden aus Kleinasien unerwünscht, was sie im täglichen Leben am eigenen Leib zu spüren bekommen. So ist es nicht verwunderlich, dass die zweite Generation der Pontosgriechen die Chance nutzt, um als Gastarbeiter nach Deutschland zu fliehen. Wieder beginnt eine Flucht, doch dieses Mal freiwillig mit dem Wunsch, bald mit Taschen voller Geld zurückzukehren.

 

 

Freitag, 13. September 2019, 19.30 Uhr, Vortragssaal der BRÜCKE, Raum 307
                                               

Elpis Melena - Leben und Abenteuer einer faszinierenden Frau im 19. Jahr-hundert auf der von den Türken beherrschten Insel Kreta
Vortrag von Arn Strohmeyer (Bremen)  in Kooperation mit der VHS Düsseldorf

Kreta war im 19. Jahrhundert keine Urlaubsinsel wie heute, sondern durch die Herrschaft der türkischen Besatzer tiefster Orient. Die deutsch-englische Reiseschriftstellerin Marie Espérance von Schwartz (1818–1899), die immer auf der Suche nach dem Außergewöhnlichen und Exotischen war, scheute sich dennoch nicht, allein das Abenteuer Kreta auf sich zu nehmen. 1865 kam sie auf der Insel an und war so fasziniert von dem Eiland, dass sie 24 Jahre dort blieb. Sie lebte und schrieb dort unter ihrem gräzisierten Namen Elpis Melena. Der Autor Arn Strohmeyer hat ihre Aufzeichnungen und Berichte über ihr ereignisreiches und gefahrenvolles Leben zu einem spannenden Buch zusammengetragen und wird daraus vortragen.

 

 

 

 

 

Veranstaltungsprogramm 2019, Halbjahr 1
Vortragsreihe in Kooperation mit der
VHS Düsseldorf 
und autarke Zusatzveranstaltungen (siehe Kennzeichnung)

 

Sonntag, 19. Mai 2019, 18.00 Uhr, Ibach-Saal im Stadtmuseum (Berger Allee 2, Düssel-dorf-Altstadt)
            
"Helena" von Jannis Ritsos
Lesung mit Christiane Sturm
Prolog-Epilog: Rudolf Selbach
Einführung: Dr. Elena Pallantza (Uni-Bonn)
Musikalische Begleitung am Cello: Claudia Günster

in Kooperation mit dem bilingualen Zweig des Leibniz-Montessori-Gymnasiums

Die Gestalt der Helena hat seit der Antike zahlreiche Dichter, bildende Künstler und Intellektuelle fasziniert. Die Frau, die den trojanischen Krieg auslöste und für Tod und Leid Tausender Menschen verantwortlich war, bleibt rätselhaft und ambivalent. Der griechische Dichter Jannis Ritsos fingiert die letzten Stunden dieser grande dame der griechischen Mythologie: nicht etwa der jugendschönen homerischen Helena, sondern einer von Alter, Verfall und Resignation erbarmungslos gezeichneten Gestalt. Ein wunderbarer Text über Tod und Vergänglichkeit, aber auch über den leisen Widerstand des Alltags und die ultimative Würde des Menschen.

Eintritt: 10,- €, Mitglieder der DGGD und des Fördervereins des LMG: 7,-€, Schüler/Studenten frei

 

 

 

Freitag, 10. Mai 2019, 19.30 Uhr, Vortragssaal der BRÜCKE, Raum 307
               

Griechenland 10 Jahre nach Ausbruch der Krise: Probleme gelöst oder weiterer Reformbedarf?
Vortrag mit Prof. em. Dr. Heinz-Jürgen Axt (Mülhein an der Ruhr)
in Kooperation mit der VHS Düsseldorf

Zehn Jahre nach Ausbruch der Schulden- und Finanzkrise in Griechenland ist es Zeit, Bilanz zu ziehen. Wie hat sich die soziale Lage der Griechinnen und Griechen verändert? Sind in der Wirtschaft die für erforderlich gehaltenen Strukturreformen eingeleitet worden? Und sind Probleme wie der Klientelismus in der Politik überwunden worden? Folgt man dem griechischen Ministerpräsidenten Alexis Tsipras, dann müsste das Jahr 2018 eigentlich eine positive Zeitenwende sein. Denn im August 2018 ist das Hilfsprogramm der Europartner beendet worden und die direkte Kontrolle durch die Kapitalgeber wird beendet. Spätestens die wohl 2019 anstehenden Parlamentswahlen werden zeigen, ob man in Griechenland den Optimismus von Tsipras teilt.

 

 

 

Freitag, 05. April 2019, 19.30 Uhr, Vortragssaal der BRÜCKE, Raum 307
     
Mystische Augenblicke in Griechenland
Audiovision von Margarete und Konrad Langer (Köln) in Kooperation mit der VHS Düsseldorf

Was Dichter seit der klassischen Antike bis heute mit Worten besungen haben, fängt Konrad Langer mit seiner Kamera in Bildern ein. So spürt er Platons Erzählungen von Atlantis nach und zeichnet eine Hommage an den Ölbaum auf der Vorlage eines Texts von Erhardt Kästner. Delos, eine winzige Insel der Kykladen, verdankt Walter Jens das Erlebnis von Abgeschiedenheit. Die weltberühmte Osterliturgie auf Mykonos hat Konrad Langer in seinen stimmungsvollen Bildern ebenso eingefangen wie das Kloster Nea Moni auf der Insel Chios, das mit seinen einzigartigen Mosaiken zum Weltkulturerbe gehört. Lust auf das Reisen in die griechische Inselwelt macht er mit einem ganz persönlichen Bekenntnis zu seinen Lieblings- und Sehnsuchtsorten. Für ihn gefüllt mit fantastischen Erinnerungen als Signale der Phantasie – bekanntlich dem einzigen Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können.

 

 

 

Samstag, 23. März 2019, 18.00 Uhr, Ibach-Saal im Stadtmuseum (Berger Allee 2, Düssel-dorf-Altstadt)
              

Kapitäninnen der Freiheit
eine musikalisch-literarische Soloperformance von und mit Mischi Steinbrück in Kooperation mit der VHS Düsseldorf und dem bilingualen Zweig des Leibniz-Montessori-Gymnasiums

Mischi Steinbrück feiert mit rhythmischen Texten und griechischen Liedern drei griechische Freiheitskämp-ferinnen, die in den 1820er Jahren als Kapitäninnen Seeschlachten gegen die Fremdherrschaft der Osmanen anführten und gewannen. Die berühmteste von ihnen, Laskarina Bouboulina, wurde 2018 in einem Präsidialakt posthum zur Konteradmiralin ernannt und für ihre Verdienste um die Freiheit Griechenlands geehrt. Manto Mawrogenous und Domna Wiswisi sind die anderen beiden, deren inspirierenden Kämpfe und Leben in Erinnerung gerufen werden. Die Performance beginnt allerdings wenig heroisch an einem Donauufer, wo ein Dienstmädchen ihren als Söldnesoldat nach Griechenland ziehenden Verlobten verabschiedet.

Eintritt: 10,- €, Mitglieder der DGGD und des Fördervereins des LMG: 7,-€, Schüler/Studenten frei

 

 

Donnerstag, 14. Februar 2019, 19.30 Uhr, Vortragssaal der BRÜCKE, Raum 307
                                                 

"Die Sonnenblumen der Juden" - Die Juden in der neugriechischen Literatur
Vortrag von Dr. h.c. Niki Eideneier (Köln) in Kooperation mit der VHS Düsseldorf

Der Vortrag enthält vor allem literarische Zeugnisse christlicher und jüdischer Autoren über das Leben der Juden, vor, während und nach dem Holocaust, hauptsächlich in der Stadt Thessaloniki, der „Mutter Israels“.

...jeder Satz, jedes Wort in diesen Texten zeugt von tief empfundenen und reflektierten Momenten, offenbart Verzagen und Hoffnung, Trauer und Lebensmut und ist ein Versuch, auf das zuzugreifen, was sich einem Zugriff sogleich wieder entzieht.

 

 

 

Sonntag, 20. Januar 2019, 20.00 Uhr, Deutsch-Griechisches-Theater Köln (DGT)
im Freien Werkstatt Theater, Zugweg 10, 50677 Köln
            
     
ZOCKER - Eine Farce
von Kostas Papakostopoulos nach Dimitris Kechaidis

Gemeinsamer Besuch der Inszenierung im Deutsch-Griechischen-Theater Köln

(keine VHS-Veranstaltung)

In einer Zeit der Hoffnung auf neue Wege in Europa spielt, lacht und weint das DGT mit den Wünschen und Träumen zweier Protagonisten eines Milieus, dem selten der Raum auf der Bühne gegeben wird – und präsentiert in einer Uraufführung ZOCKER. Die Farce beruht auf „To Tavli“ (gr. für „Backgammon“) einem großen Stück neugriechischer Theaterliteratur, geschrieben von Dimitris Kechaidis, einem der bekanntesten Theaterautoren des modernen Griechenland. Weiter

Reservierung bitte bei uns unter:

Erwachsene: 14,- Euro, Schüler: 7,- Euro (Reservierung und Bezahlung bitte bis 9. Januar 2019)

 

 

 

Freitag, 18. Januar 2019, 19.00 Uhr (Einlass 18.30 Uhr), Kulturzentrum der Griechisch-Orthodoxen Kirche Heiliger Apostel Andreas, Am Schönenkamp 1, Düsseldorf-Hassels
                                                      

Griechische Neujahrsfeier 2019
mit Anschneiden der Vasilopita (keine VHS-Veranstaltung)

im Anschluss an den Vortrag von  Dr. Theodosios Kyriakidis (Aristoteles-Universität Thessaloniki)

anlässlich des 100-jährigen Gedächtnistages

Der Genozid der christlichen Populationen des Ostens
Der Fall der Griechen von Pontus

                                            

Der Völkermord an den christlichen Griechen und Assyrern im Osten (1914-1922) wurde mehr als fünfzig Jahre lang tabuisiert und nur in Familiengeschichten und Biographien weitergegeben.
Die systematische Erforschung dieses Themas begann erst in den 1960er Jahren durch Einblick in die Staatsarchive von Österreich und Deutschland und mündete etwa zwanzig Jahre später in der 14 Bände umfassenden Arbeit von Professor Kostas Fotiadis „Der Völkermord an den Griechen des Pontos“.  Inzwischen ist der Begriff „Völkermord“ für das, was den Griechen und Assyrern damals angetan worden ist, international unstrittig.
Der Referent wird die Geschichte dieses Genozids darlegen. Es ist ihm ein Bedürfnis, wachzurütteln und vor ideologischen Gefahren zu warnen.

Für diese Veranstaltung ist aus organisatorischen Gründen eine Voranmeldung erforderlich unter:

Wer sich nach der Veranstaltung am gemütlichen Beisammensein im Restaurant Platon (Am Schönenkamp 258, 40599 Düsseldorf) beteiligen will, möchte dies mit Personenzahl anmelden.

Der Eintritt ist frei; eine Spende zur Unkostendeckung erwünscht.

 

 

 

 

 

 

 

                            

                      

 

 

 

 

 

 

Weitere Terminkalender

 

 

Veranstaltungskalender der "POP" (Köln), der "Initiativgruppe Griechische Kultur in der Bundesrepublik Deutschland e.V."

 

Veranstaltungskalender von "TERPSICHORI.DE"

 

Aktuelle Fernsehtipps zusammengestellt durch die "Kulturelle Vereinigung der Hellasfreunde Bern"

 

 

 

 

 

 

 

 

 

CHOREGIA - Münstersche Griechenlandstudien

 

 

 

HELLENIKA - Jahrbuch für griechische Kultur und deutsch-griechische Beziehungen.

Hg. von der Vereinigung der Deutsch-Griechischen Gesellschaften

Zu beziehen beim LIT VERLAG (Suchwort "HELLENIKA" eingeben).

 

 


Mosaik e.V. - Zentrum zur Förderung des interkulturellen Dialogs in Düsseldorf und Umgebung

 

 

 

 

Archiv vergangener Veranstaltungen

 

2019

Veranstaltungsprogramm 2019, Halbjahr 1 in Kooperation mit der VHS

 

2018

Veranstaltungsprogramm 2018, Halbjahr 1 in Kooperation mit der VHS

Veranstaltungsprogramm 2018, Halbjahr 2 in Kooperation mit der VHS

 

2017 

Veranstaltungsprogramm 2017, Halbjahr 1 in Kooperation mit der VHS

Veranstaltungsprogramm 2017, Halbjahr 2 in Kooperation mit der VHS

 

2016

Veranstaltungsprogramm 2016, Halbjahr 1 in Kooperation mit der VHS

Veranstaltungsprogramm 2016, Halbjahr 2 in Kooperation mit der VHS

 

2015
Veranstaltungsprogramm 2015, Halbjahr 1 in Kooperation mit der VHS

Veranstaltungsprogramm 2015, Halbjahr 2 in Kooperation mit der VHS

 

Material zur Veranstaltung "Das Gesundheitswesen in Griechenland in Zeiten der Krise" vom 1.10.2015:

Vortragsfolien der Referentin Dr. Nadja Rakowitz zum Nachlesen
Zu einem Beitrag in der Süddeutschen Zeitung über die Arbeit von Dr. Giorgos Vichas, Gründer der solidarischen Praxis Ellinikó
Zu einem Artikel in der "Ärztezeitung" über die Klinik Ellinikó in Athen
Förder- und Freundeskreis Ellinikó e.V.   Download Flyer


2014
Veranstaltungsprogramm 2014, Halbjahr 1 in Kooperation mit der VHS

Veranstaltungsprogramm 2014, Halbjahr 2 in Kooperation mit der VHS

 

2013

Veranstaltungsprogramm 2013, Halbjahr 1 in Kooperation mit der VHS

Veranstaltungsprogramm 2013, Halbjahr 2 in Kooperation mit der VHS

 

2012

Veranstaltungsprogramm 2012, Halbjahr 1 in Kooperation mit der VHS

Veranstaltungsprogramm 2012, Halbjahr 2 in Kooperation mit der VHS

 

2011

Veranstaltungsprogramm 2011, Halbjahr 1 in Kooperation mit der VHS

Veranstaltungsprogramm 2011, Halbjahr 2 in Kooperation mit der VHS

 

2010

Veranstaltungsprogramm 2010, Halbjahr 1 in Kooperation mit der VHS

Veranstaltungsprogramm 2010, Halbjahr 2 in Kooperation mit der VHS

 

 2009

Veranstaltungsprogramm 2009, Halbjahr 1 in Kooperation mit der VHS

Veranstaltungsprogramm 2009, Halbjahr 2 in Kooperation mit der VHS

 

 

2008

Veranstaltungsprogramm 2008, Halbjahr 1 in Kooperation mit der VHS

Veranstaltungsprogramm 2008, Halbjahr 2 in Kooperation mit der VHS

 

2007 

Veranstaltungsprogramm 2007, Halbjahr 2 in Kooperation mit der VHS

 

2006

Veranstaltungsprogramm 2006, Halbjahr 2 in Kooperation mit der VHS

 

 

 

 

 

 

© 2019, Deutsch-Griechische Gesellschaft Düsseldorf e.V., Impressum & Datenschutz

 

 

word to html converter html help workshop This Web Page Created with PageBreeze Free Website Builder  chm editor perl editor ide